Simson -S 50 / 51 / 70

Übersicht verbaute Grundplatten



In der Simson S 5x / S7x wurden je nach Baujahr / Modell und damit Austattung unterschiedliche Grundplatten verbaut. Folgende Liste zeigt Euch welche Grundplatte in eurer Schwalbe orig. verbaut war.

Grundsätzlich sind aber alle Grundplatten, wenn man sie komplett mit Rotor tauscht, in allen Fahrzeugen nutzbar. Teilweise bedeuted dies aber auch das noch weitere Umbaumaßnahmen notwendig sind.

Achtung: Auf keinen Fall die Polräder der einzelnen Zündplattentypen untereinander tauschen. Diese unterscheiden sich teilweise im Aufbau und in der Stärke der Magnetisierung.

 

Übersicht Grundplatten S-Modelle
Art Teilenr.

Spannung

passt in dieses
S-Modell
und im..
SLMZ 8306.12-100 6V S 50 (N, B)  
SLPZ 8307.7-100 6V S 50 B1  
SLPZ 8307.8 -100 6V S 51 (B1-3, B1-4) KR51/2N, KR51/2E
SLPZ 8307.8/2-100 6V S 51 (N , E4)  
SLPZ 8307.10 -100 6V S 51 (B1-3, B1-4)  
SLPZ 8307.10/2-100 6V S 51 (N , E4)  
SLEZ 8305.1-100 6V S 51 (B2-4, E), S50 B2 KR 51/2 L
SLEZ 8305.1/1-100 6V S 51 KR 51/2 L
SLEZ 8305.1/4-100 6V S 51 (B2-4, E ,C) , S 70  
SLPZ 8307.12/1-100 12V S 51/1 B  
SLEZ 8305.2/2-100 12V S 51/1 C1 & C, S 51/1 E1 & E
S 53, S 83
 

SLMZ = Schwunglicht-Magnetzünder
SLPZ = Schwunglicht-Primärzünder
SLEZ = Schwunglicht-Elektronikzünder

Beim SLMZ befinden sich sowohl die Zündspule, beide Lichtspulen, der Unterbrecher als auch der Kondensator auf der Grundplatte. Die Polräder sind schwarz lackiert.
Diese Zündplatte ist eine klassische Unterbrecherzündung. Der Zündfunkte wird durch öffnen des mechanischen Unterbrechers erzeugt. Der Kondensator soll dafür sorgen das der Funke an der Kerze und nicht am Unterbrecher selbst überspringt. Eine gewisser Funkeübersprung ist dennoch normal.

Der SLPZ entspricht im Aufbau dem SLMZ. Einziger Unterschied die Zündspule befindet sich nicht mehr auf der Grundplatte sondern ist als externe Bauteil unterm Tank angebracht. An Ihrer Stelle befindet sich nun die Primärspule welche den Strom für die Zündspule erzeugt.

Bei der SLEZ fällt nun auch der mechanische Unterbrecher weg. Auf Grundplatte befinden sich jetzt die zwei Lichtspulen, eine weitere Spule welche Strom zur Versorgung des elektronischen Steuerteil erzeugt und der Geber (gelblich / orange) zur Erzeugung der Zündimpulse. Der Rotor hat zum Auslösen des Zündfunken eine Pollücke. Durch Veränderung der Magnetfelds an der Stelle weiß das Steuerteil das es Zeit ist einen Funken auszulösen. Der Rotor ist rot lackiert.

SLMZ SLPZ SLEZ
Grundplatte SLMZ Simson Grundplatte SLPZ  

 


Home > Simson-Seiten >S5X-Index>verbaute Grundplatten