AWO Getriebeschaden

Moderator: matze

Benutzeravatar
matze
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 309
Registriert: Sa 18. Nov 2006 18:17
Wohnort: Uckerland
Kontaktdaten:

AWO Getriebeschaden

Beitragvon matze » Mi 04. Jun 2008 08:05

Oh man jetzt ist es passiert.... ich wollte schon letztes Jahr mein Getriebe mal inspizieren, hab es aber immer weiter vor mir her geschoben. Lief ja :spank Dieses Jahr natürlich nicht den Ölstand im Getriebe kontrolliert und noch immer nicht aufgeschraubt, sondern rauf und los. Das hat sich am Wochenende vor 3 Wochen gerächt. Ein jaulendes Geräusch aus Richtung Getriebe ... an der n. Tanke Ölstand kontrolliert ... und nachgefüllt. Aber 500m weiter verteilte sich das ne neue Öl schon auf der Straße .... nach Hause gings dann auf dem Hänger. Nun habe ich das Getriebe zerlegt. Offensichtlich ist das Lager der Welle welche zum Kardan geht "ausgelaufen" und hat den Lagersitz im Deckel zerhauen. Das Jaulen kam von den Aluteilen und Kugeln die sich Getriebe breit gemacht haben. Glück im Unglück (Das Getriebe ist mit dem Rahmen nr-gleich) es ist nur der Deckel beschädigt. Weis einer wie ich das hintere unterer Lager heraus bekommen? WIrd das von hinten gemacht?

Grüße Matthias
Rechtschreibfehler sind mein geistiges Eigentum und dürfen gesammelt werden!

Zurück zu „Simson Suhl“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron