Seite 2 von 2

Verfasst: Di 29. Jan 2008 17:09
von matze
Habe gerade mal gegoogelt... man die wolle da ja richtig Kohle für selbst fürs regenerieren ...
Hier mal ne grundlegende Info zu Zündmagnete und wie man sie wieder auf Vordermann bringen kann.

http://www.bb-weigelt.de/zm.pdf

Es gibt auch noch manche KFZ oder Bosch Dienste die Magnete aufladen können. Das dürfte bestimmt nicht so teuer werden.

Verfasst: Mi 30. Jan 2008 09:25
von Hille
Nur aufmagnetisieren reicht meistens nicht aus. Wichtig ist wirklich die Zündspule. Im Laufe der Jahre bricht der Schelllack und es kommt bei Erwärmung zum Kurzschluß der einzelnen Windungen, dadurch verringert sich der Widerstand und es kann kein richtige Feld mehr aufgebaut werden, kein richtiger Funke ist das Ergebnis. Man kann auch den Innenwiderstand der Sekundärspule messen. Dieser sollte über 4,5kOhm liegen. Zum Vergleich, eine neu gewickelte Spule hat ca.12kOhm.
Von diesen elektr.Zündungen halte ich persönlich gar nichts. Die meisten sind für Zweitakter konzipiert, d.h. sie zünden jede Umdrehung, also einmal leer bei einem Viertakter. Witzig wird es auch, wenn die Batteie mal leer ist.

Gruß Hille

Verfasst: Mi 30. Jan 2008 09:50
von roderich
Hallo Hille,

das ist sehr interessant. Quasi müsste die Zündung überholt werden, was die Frage aufwirft, wer so etwas kann und macht. Ich habe da von ner Firma in einer Oldtimerzeitschrift gelesen, die so etwas machen. Allerdings ist es sauteuer, es fängt wohl so bei 700 an, geht dann aber ganz schnell richtig hoch.

Grüße,
Martin

Verfasst: Mi 30. Jan 2008 23:57
von Hille
Hallo,

also 700,-EU sind viel zu hoch. So um die 200,-EU mußt du rechnen. Das teuerste ist das Wickeln der Spule und ggf. die Lager. Ich habe meine Magneten immer selber überholt, hatte früher sogar ne Wickelmaschine (vom Hand). Wenn du Interesse hast, kann ich dir gerne helfen.

Gruß Hille

Magnet

Verfasst: Do 31. Jan 2008 18:33
von roderich
Hallo Hille,

vielen Dank für den Tip und das Angebot. Mal schauen, eventuell komme ich darauf zurück.
Ich bring die Kiste die Tage zu nem richtigen Checker. Da ich für deren AWO-Gemeinschaft die Klamotten entwerfe (also Rückenaufdruck, T-Shirts usw.), kümmern die sich erst einmal ohne Kosten um meine AWO. Mal schauen, was da rauskommt.

viele Grüße,
Martin