Touren AWO geht nach ner Weile aus

Moderator: matze

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Touren AWO geht nach ner Weile aus

Beitragvon roderich » Do 03. Jan 2008 01:05

Hallo,

ich richte mir gerade eine wunderschöne Touren AWO Bj. 54 her und bin fast fertig. Motor läuft ganz gut, nur geht sie nach ner Weile aus. Zur Zeit komme ich ca. 3 km, quasi bis sie richtig schön warm ist. Der Ausfall erfolgt dann mit einem Mal, dann muss ich ca. ne Minute warten und sie springt wieder an. Danach komme ich ca. 1 km (jetzt im Winter getestet).

Kann mir da jemand helfen? Was ich schon gemacht habe: neue Zündkerzen (225er), neuen Kerzenstecker, einen anderen Magneten versucht (meiner war aber besser, scheint mal aufmagnetisiert worden sein), neuen Kondensator, Vergaser gereinigt (ist aber immer sauber, Tank und Benzinhahnsieb ist auch i.O.), an der Nadel rumgespielt, Tankdeckel gecheckt (ist ohne Dichtung und daher luftdurchlässig), den Benzinfilter ausgebaut, einen anderen Benzinhahn verbaut. Die Verkabelung sehen ansonsten gut aus, genau wie alles andere auch.

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und für gute Tipps sehr dankbar.

viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
matze
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 309
Registriert: Sa 18. Nov 2006 18:17
Wohnort: Uckerland
Kontaktdaten:

Beitragvon matze » Do 03. Jan 2008 08:58

Hallo Roderich,
bei mir war es damals der Kondensator. Aber wenn du sagst den hast du schon gewechselt *mmhhh* Wie sieht die Kerze den aus nachdem der Motor ausgeht? Kannst Du mal einen weiteren Magnet probieren? Dort könnte es auch zu einem kurzen kommen wenn die Spule sich erwärmt. Hast Du mal überprüft ob sie noch funkt wenn der Motor ausging? Könnte es auch sein das du die Ventilmuttern nicht richtig fest hast und sich dadurch die Ventile verstellen?

Viele Grüße Matthias
Rechtschreibfehler sind mein geistiges Eigentum und dürfen gesammelt werden!

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon roderich » Do 03. Jan 2008 09:45

Hallo Matthias,

der Kondensator ist neu und das Problem war auch mit alten Kondensator und auch mit dem anderem Magneten mit dessen Kondensator da. Ich könnte höchstens den zweiten Magneten mal mit neuem Kondensator probieren, werd ich auch tuen.
Einen dritten Magneten zum testen habe ich leider nicht.

Die Kerze war am Anfang meiner Testfahrten voller Ruß, jetzt ist sie aber mittlerweile richtig gut und in meinen Augen optimal. Den Funken gleich nach dem Ausgehen zu testen kann ich auch mal machen. Hatte die Idee auch schon, brauchte aber dazu noch ne weitere Kerze.

Leider habe ich bis jetzt noch keine Fühlleere für die Ventilüberprüfung, hab diese aber schon in meiner Bestellliste drinnen. Hätte nicht gedacht, das es mit den Ventilen zusammenhängen könnte, aber wenn du es sagst, muss ich es mir unbedingt mal anschauen.

Na ja, das sind ja ne Menge Ansätze und Lichtblicke. Vielen Dank Matthias!

Benutzeravatar
matze
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 309
Registriert: Sa 18. Nov 2006 18:17
Wohnort: Uckerland
Kontaktdaten:

Beitragvon matze » Do 03. Jan 2008 09:54

Die Sache mit den Ventilen ist am unwahrscheinlichsten da sie nach dem abkühlen ja wieder läuft. Probier erstmal das mit dem Funken nach dem ausgehen aus.
Die Ventile kann man zur Not auch behelfsweise einstellen (Steht glaub ich auch im Handbuch) . Dazu lockert man die Kontermutter und stellt die Schraube solange fester wie man an der Stösselstange mit dem Zeigefinger noch etwas Spiel merkt. Aber wie gesagt mit Messlehre ist genauer und wenn sie anspringt und auch sauber hochdreht würde ich es erstmal nicht machen.
Rechtschreibfehler sind mein geistiges Eigentum und dürfen gesammelt werden!

Benutzeravatar
Martin H.
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 121
Registriert: Sa 07. Jul 2007 11:10
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Martin H. » Fr 04. Jan 2008 19:35

Hallo,
hört sich für mich entweder nach Kondensator oder Zündspule an.
Gruß, Martin.

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon roderich » Mo 07. Jan 2008 10:00

Hallo Jungs,

also ich habe am WE einen anderen Magneten mit nem neuen Kondensator verbaut und es sieht ganz gut aus. Allerdings kann ich nur bedingt testen, da die Kiste noch nicht angemeldet ist. Mal schauen, in ner Woche mach ich das 21er Gutachten und dann werd ich weiter testen.

Grüße,
Martin

Benutzeravatar
HöfisRT
neu hier
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mo 07. Jan 2008 23:26
Wohnort: Leipzig

Beitragvon HöfisRT » Mo 07. Jan 2008 23:39

Wer seine AWO liebt, der schiebt :twisted:

Viel Erfolg beim Basteln, ich helf Dir bei Gelegenheit...!

Benutzeravatar
Hille
Schrauber Geselle
Schrauber Geselle
Beiträge: 55
Registriert: So 19. Nov 2006 01:10
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hille » Do 24. Jan 2008 22:32

Hallo Martin,

bin fest überzeugt, daß deine Zündspule durchschlägt. Ich kann dir nur den Rat geben, deine Zündspule neu wickeln zu lassen, sonst wirst du nie Ruhe reinkriegen.

Gruß Hille

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon roderich » Fr 25. Jan 2008 00:03

Hallo Hille,

ah ja. Okay, das kann natürlich auch gut sein, nur habe ich dafür keine Lösung. Wer macht denn so was und wie viel würde es kosten? Lohnt da nicht gleich der Umstieg auf 12 Volt (mir rät es jeder, jedoch scheue ich etwas die Kosten)?

viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Martin H.
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 121
Registriert: Sa 07. Jul 2007 11:10
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Martin H. » Fr 25. Jan 2008 14:06

Hallo Namensvetter,
vielleicht wirst Du hier fündig:
http://www.oldtimerteile-haase.de/
Würde da mal nachfragen.
Gruß, Martin.

nitram
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2006 22:45
Wohnort: Angermünde

Beitragvon nitram » Fr 25. Jan 2008 21:59

Hallo,
das Theater hatte ich auch das sie nach ner weile ausging, habe dann mehrere Magneten probiert waren aber alles alte und auch nicht besser habe dann in den sauren Apfel gebissen und in ne elektronische Zündanlage investiert seit dem keine Probleme mehr.

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Zündung

Beitragvon roderich » Mo 28. Jan 2008 09:45

Da will ich eigentlich drum rum kommen, da die echt teuer ist. Hab aber auch schon von einigen gehört, das sie umgerüstet haben. Ich lass die Tage mal ein Profi ran und wenn der auch keine andere Lösung sieht, muss ich dann wohl auch umrüsten.

Benutzeravatar
matze
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 309
Registriert: Sa 18. Nov 2006 18:17
Wohnort: Uckerland
Kontaktdaten:

Beitragvon matze » Mo 28. Jan 2008 10:37

also ich fahre nun schon seit 1996 Typ 425 und die ersten Jahre sobald es das Wetter zuliess damals tgl. 45km (Hin und Rückweg) zur Schule . Ich hatte nie Probleme mit dem Magneten (vom Kondensator mal abgesehen). Kenne auch nicht viele die auf elektr. Umgerüstet haben. (meist wegen den Kosten) Und dann gibt es ja auch noch die Mgl. sich den Magnet überholen zu lassen.

Viele Grüße Matthias
Rechtschreibfehler sind mein geistiges Eigentum und dürfen gesammelt werden!

Benutzeravatar
roderich
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 30
Registriert: Do 03. Jan 2008 00:42
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Überholung

Beitragvon roderich » Mo 28. Jan 2008 10:53

Meinst du mit der Überholung, den Magneten aufmagnetisieren zu lassen? Oder gibt es da noch mehr, was ein Fachmann machen könnte?

nitram
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Dez 2006 22:45
Wohnort: Angermünde

Beitragvon nitram » Mo 28. Jan 2008 21:23

Ich hatte den Magneten auch aufmagnetisieren lassen das hat so ca. 900 km gehalten bzw. 8 Jahre gehalten. Dann ging das theater wieder los mal sehn wie lange die elektronische hält habe aber noch nix negatives von den Dingern gehört.


Zurück zu „Simson Suhl“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron