MZ RT Kurbellwellenlager u. Zündkontakt

Hier dreht es sich um unsere Zweiräder aus Zschopau.

Moderator: matze

xthippe
neu hier
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02. Okt 2010 18:06

MZ RT Kurbellwellenlager u. Zündkontakt

Beitragvon xthippe » Sa 02. Okt 2010 18:44

Hallo,

Ich habe Probleme mit dem Einstellen des Zündkontakt an meiner MZ RT 125/3.
Der Nocken hat soviel Spiel bzw. wackelt soviel, dass der Zündkontaktabstand nicht ordentlich eingestellt werden kann. MZ fährt so nicht mehr vernüntig sondern stottert.
Hatte vor Jahren dieses schonmal. Damals war eindeutig das Kurbellwellenlager hinüber. Jetzt habe ich die Lichtmaschine inkl. Rotor abgebaut und stelle am Kurbelwellenstumpf kein Spiel fest. Da wackelt nix. Dann besitze ich noch einen Motor mit neugelagerter Kurbelwelle. Hier hat auch die der Nocken leicht Spiel. Allerdings nicht soviel wie beim eingbauten Motor.
Habt ihr auch Probleme mit der Einstellung und zuviel Kubelwellenspiel.

Wäre es eine Lösung eine elektrische Zündung einzubauen (MZ-B)? Oder sind die Kubelwellenlager einfach bald fällig? Allerdings sind die Lager erst 2000km alt. Ich fahre 1:25. Allerdings seit 700km mit einem 150ccm Satz. Kolben zu schwer, bzw. zuviel Leistung? Jetzt kommme ich wenigstens den Berg hoch im 4Gang ohne Probleme!

Vielleicht kennt ihr ja das Problem!

MfG Xthippe

Benutzeravatar
MZ-Heinz
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 111
Registriert: Mo 03. Sep 2007 19:00
Wohnort: im schönen Franken

Re: MZ RT Kurbellwellenlager u. Zündkontakt

Beitragvon MZ-Heinz » Fr 08. Okt 2010 20:09

Hallo,
ich habe die Kurbelwellenlager bei meiner 125/3 vor ca. 8 Jahren gewechselt und bis heute ist kein Spiel zu spüren. Allerdings mit Originalen 125er Kolben. Als Mischung fahr ich seither mit 1:40 mit dem billigsten mineralischen 2Taktöl ohne irgend welche Probleme.
Mit der MZ-B Zündung kann es besser werden, wenn sie mit Hallgeber funktioniert, das weiß ich aber nicht, da ich bei allen meinen MZ die originale Zündung zu vollen Zufriedenheit benutze.
Ist dein Nocken auch richtig in der Aussparung des Rotors der Lichtmaschine eingerastet???
Ansonsten ist es sehr Schwer, ein Ferndiagnose zu stellen. Der 150er Kolben belastet den Kurbeltrieb bestimmt sehr, Bau doch einfach mal ne 125er Garnitur drauf und teste dann.
Gruß Heinz


Zurück zu „MZ - Motorradwerk Zschopau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron