Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Hier dreht es sich um unsere Zweiräder aus Zschopau.

Moderator: matze

bluelagune
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 27
Registriert: Do 02. Aug 2007 19:09

Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon bluelagune » Mi 19. Aug 2009 19:11

Hallo,

ich nehme normales Auto-Motorenöl, aber irgendwie ist mir das zu dünn. Habt ihr schon Getriebeöl versucht?

Grüße

Benutzeravatar
MZ-Heinz
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 111
Registriert: Mo 03. Sep 2007 19:00
Wohnort: im schönen Franken

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon MZ-Heinz » Mi 19. Aug 2009 19:31

bluelagune hat geschrieben:Hallo,

ich nehme normales Auto-Motorenöl, aber irgendwie ist mir das zu dünn. Habt ihr schon Getriebeöl versucht?

Grüße

Hallo,
wie die Bezeichnung schon sagt, Motoröl in den Motor (natürlich nur beim viertakter) und Getriebeöl ins Getriebe.
Ich nehme immer Getriebeöl (wie treffend) von Adinol GL60. Du kannst auch 80 Getriebeöl verwenden, aber ganz einfaches, unlegiertes Öl, sonst verklebt, oder rutscht dir die Kupplung.
Gruß Heinz

bluelagune
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 27
Registriert: Do 02. Aug 2007 19:09

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon bluelagune » Do 20. Aug 2009 23:46

Hi,

ja dann werd ich auf GL3 wechseln. Wie bekomme ich das Getriebe restlos leer?

Gruß

max
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 121
Registriert: So 19. Nov 2006 23:55

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon max » Mo 07. Sep 2009 17:06

hei,
ich habe bis jetzt immer in jedes zweirad ob mz, simson oder jawa getriebeöl sae80w90 eingefüllt und hatte auch nie probleme.

grüße max

Benutzeravatar
MZ-Heinz
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 111
Registriert: Mo 03. Sep 2007 19:00
Wohnort: im schönen Franken

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon MZ-Heinz » Di 08. Sep 2009 08:31

bluelagune hat geschrieben:Hi,

ja dann werd ich auf GL3 wechseln. Wie bekomme ich das Getriebe restlos leer?

Gruß

Hallo, Restlos leer bekommst du das Getriebe nur, wenn du es zerlegst. Das muss aber nicht sein, fahr die Maschine warm und mach dann die Getriebeölschraube auf und lass das Öl austropfen, zur not auch ein oder zwei Tage. Bis halt nichts mehr raustropft.
Wenn du willst, kannst du dann auch Motorenol (oder auch Getriebeöl) einfüllen, ca 30km fahren und dann nochmal ablassen, dann sollten die Verunreinigungen entfernt sein.
Gruß Heinz

bluelagune
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 27
Registriert: Do 02. Aug 2007 19:09

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon bluelagune » Di 08. Sep 2009 21:24

Hallo,

danke, werd ich so machen. Ich kippe einfach das Motorrad ein bisschen und wenn ein wenig vom Motoröl noch drin bleibt wird das auch nicht so schlimm sein. Hab GL3 schon gekauft und dann noch ein Rizinus Zweitaktöl :-)

Grüße

bluelagune
ab und zu hier
ab und zu hier
Beiträge: 27
Registriert: Do 02. Aug 2007 19:09

Re: Welches Öl nehmt ihr fürs RT-Getriebe?

Beitragvon bluelagune » Mo 21. Sep 2009 19:40

Hallo,

habe gestern das Öl gewechselt. Ich habe nun ein SAE80W drin. Heute habe ich eine Probefahrt gemacht und es ist spürbar besser geworden. Das Getriebe lässt sich schön weich schalten, früher musste man die Zahnräder mit viel Druck zum Gangwechsel überreden. Ausserdem ist es um einiges Laufruhiger.
Heute war allerdings das erste Mal überhaupt die Batterie leer :-( Hatte ich noch nie, auch nicht wenn sie den Winter über steht. Jedes Frühjahr ist sie problemlos angelaufen. Sie stand jetzt zwei Monate und war leer. Die Kontrolllampen waren sehr schwach und sie lief nur mit anschieben an in Zündschlossstellung 5.

Viele Grüße


Zurück zu „MZ - Motorradwerk Zschopau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron