ETZ Kolben Bremszylinder

Hier dreht es sich um unsere Zweiräder aus Zschopau.

Moderator: matze

mz-freak
neu hier
neu hier
Beiträge: 14
Registriert: Di 06. Feb 2007 00:32

Re: ETZ Kolben Bremszylinder

Beitragvon mz-freak » Di 14. Jul 2009 22:55

Mach das ja nicht!!
Meinst du sie haben die gleiche Manschette oder den gleichen Kolbenring?
Der Kolbenring sitzt in der Nut im Gehäuse.
Hauser hat das schon richtig beschrieben, der Kolbenring verformt sich und zieht somit den Kolben wieder zurück, beim loslassen der Bremse.
Nutzen sich die Beläge ab, so wird der Kolben weiter verschoben und die Kolbenringe gleiten auf dem Kolben. Aber sie ziehen Ihn somit immer wieder um den gleichen Betrag von der Bremsscheibe weg.
Die Passung zwischen dem Kolben und der Zylinder muss eine saugende Passung sein, damit die Bremse Druck aufbauen kann. Also daran ja nichts ändern.

Ich hatte das Problem an meiner 150 ETZ auch mal. Ich hab die Kolben rausgenommen, richtig sauber gemacht und zwei neue Kolbenringe eingebaut (Nut vorher sauber machen). Dann gings wieder. Es kann sein, das sich der Gummi verhärtet und somit den Kolben nicht mehr zurück zieht.

Grüße mz-freak

Benutzeravatar
Winkelschleifer
Schrauber Geselle
Schrauber Geselle
Beiträge: 73
Registriert: Do 19. Jun 2008 21:02

Re: ETZ Kolben Bremszylinder

Beitragvon Winkelschleifer » Di 14. Jul 2009 23:35

Moment bitte - Rudi spricht wohl vom (Haupt-)Bremskolben im Hauptbremszylinder, nicht von den Kolben im Sattel.
Aus der Schnelle im Gedächtnis gekramt, unabhängig von Grimeca-Armaturen gab es wohl nach 1990 Änderungen an Sattel und HBZ.
Ich müßte eigentlich in Kürze Näheres sagen können,

WS

mz-freak
neu hier
neu hier
Beiträge: 14
Registriert: Di 06. Feb 2007 00:32

Re: ETZ Kolben Bremszylinder

Beitragvon mz-freak » Di 14. Jul 2009 23:42

okay, sorry, mein Fehler.
Jetzt machen auch die Maße des Lippenringes Sinn.

Benutzeravatar
Winkelschleifer
Schrauber Geselle
Schrauber Geselle
Beiträge: 73
Registriert: Do 19. Jun 2008 21:02

Re: ETZ Kolben Bremszylinder

Beitragvon Winkelschleifer » Mi 15. Jul 2009 20:28

Mit Beginn des Jahres 1991 wurde im HBZ der Durchmesser des Bermskolbens von 12,7mm auf 11,5mm verringert, um die Handkräfte zu verringern.
Also:
E-teil 30-24.146 Durchmesser 12,7 bis 1991
E-teil 30-24.189 Durchmesser 11,5 nach 1991

Die unterschiedlichen Angaben zu deinen Messungen kann ich mir jetzt nur soweit erklären, daß an unterschiedlichen Stellen gemessen wurde.
Oder aber liegt in meinem NM ein Druckfehler vor, in dem ich die Daten nachgeschlagen habe.

Entweder, die HBZ haben als Unterscheidungsmerkmal zu früher 1991 einen eckigen Anschluß zum Bremsschlauch bekommen, oder aber es handelt sich hier um ein Nachfertigungsteil (vermutlich von MZA).
Mit Export hat dies nichts zu tun, eher wurde die Bremsanalge der 150er schon mal überholt.

Wenn der Kolben Riefen hat, ist er Schrott. Da macht es auch nichts, daß du ihn abgedreht hast. Schau aber, daß der HBZ innen nicht auch verrieft ist!

Daß dein Kolben hing, könnte primär an Gammel gelegen haben oder daran, daß die innere Feder ermüdet war.
Vielleicht hat ja jemand auch falsche Teile kombiniert.

Ich habe dir hier noch einen Link rausgesucht, evtl. sind da noch Infos für dich dabei:
http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=5&t=24721


Beim MZ-Teile-Kauf empfiehlt es sich, sich nicht an die günstigsten Anbieter zu wenden, sondern an die, die die Qualität ihres Angebots kennen.
Immer wieder sind Nachbauteile in der Kritik, die teilweise schlechte Qualität aufweisen oder die sogar gefährlich, weil untauglich sind.
Guten Gewissens kann man empfehlen

www.guesi.de
www.motorradente.de

Das Thema wird regelmäßig in diversen MZ-Foren diskutiert, dort findest du weitere Adressen oder Adressen, bei denen man vorsichtiger sein sollte - da solltest du mal eine Internetsuchmaschine strapazieren :wink:

Grüße,
WS

Benutzeravatar
awoprinz

Re: ETZ Kolben Bremszylinder

Beitragvon awoprinz » Do 15. Feb 2018 20:52

Guten Abend,
ich habe eine 150 er ETZ Bj 86 im schönen Originalzustand.
Leider war jetzt nach längerer Standzeit an der Scheibenbremse alles fest (Bremssattel bds.). Dies ließ sich letztlich lösen und beheben. Beim HBZ jedoch war nach Erneuerung der Manschette und des Lippenrings dieser undicht, da durch länger Standzeit das Alu um die Manschette "gefressen" hatte. Nun bin ich glücklicherweise an ein original- MZ- Gussneuteil mit Bremsflüssigkeitsbehälter gekommen. Leider fehlten Kolben und die Manschetten/ Lippenring. Hier musste ich nun feststellen, das der Kolben des anderen HBZ nicht passte (Durchmesser zu groß).
Nach dem hier angegebenen Beitrag weiß ich nun das mein Gussneuteil wohl von nach 1991 stammen muß. Einen passenden Kolben, 11,5 mm,habe ich mittlerweile mit samt passender Feder bekommen. Die Abmessung der Manschette ist gleich und passend, der Lippenring aber eben leider nicht.
Der Innendurchmesser des Lippenrings müsste für meinen Kolben ca. 7,5 mm sein, Außenmaß eben ca. 11,5 mm. Die angebotenen Überholungssets
bieten glaube ich alle nur die Lippenringe für die größeren Kolben, zumindest ist das bei dem Set so, das ich gekauft habe und keiner gibt Maße der Lippenringe mit an.
Wer kann mir helfen und sagen wo ich einen passenden Lippenring bekommen kann?
Vielen Dank und viele Grüße,
Philipp


Zurück zu „MZ - Motorradwerk Zschopau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron