MZ 125/2 Bj. 58 - Versicherung und Zulassung

zu Ostmotorrad.de

Moderator: matze

Pflumpfi
neu hier
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007 13:36

MZ 125/2 Bj. 58 - Versicherung und Zulassung

Beitragvon Pflumpfi » Do 23. Aug 2007 13:43

Hallo miteinander!
Ich hoffe es gibt ein paar Leute die auch eine MZ 125/2 schon zugelassen haben. Denn ich benötige Hilfe, folgende Probleme:

- Keine Betriebserlaubnis vorhanden (nur Fahrzeugschein/DDR)
- Kein TÜV (kommt noch :) )
- Keine Ahnung was mit der Versicherung ist.

Ich habe mal nachgefragt, dabei stellte sich heraus, dass (in den Angaben
steht 80 kmh) das Motorrad dann als Leichtkraftrad zugelassen werden muss, dazu zahle ich aber 600 Euro Versicherung im Jahr. Zahlt ihr alle soviel oder gibt es eine andere Möglichkeit? Kann der TÜV einfach so 81 kmh angeben, dann würde ich nur noch ca. 100 Euro im Jahr bezahlen?
Hat jemand bzw. kann mir jemand eine Kopie von einem bereits zugelassener 125/2 mailen?

Vielen Dank.

Gruss

Benutzeravatar
Martin H.
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 121
Registriert: Sa 07. Jul 2007 11:10
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Martin H. » Do 23. Aug 2007 18:29

Hallo,
daß Deine Maschine nur als Leichtkradftrad zugelassen werden kann, halte ich für Quatsch. Schau mal in der Rubrik "MZ", da wurde das Thema auch schon diskutiert. Dort meinte wiederum jemand, die RT hätte schon immer als Motorrad (Krad) gegolten und könne deshalb nicht als Leichtkraftrad zugelassen werden. M. M. nach ist beides möglich; es sind ja auch einige "Youngsters" mit 16 oder 17 Jahren mit RTs unterwegs, das wäre ja dann gar nicht möglich.
Gruß, Martin.

Pflumpfi
neu hier
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Aug 2007 13:36

Beitragvon Pflumpfi » Mo 27. Aug 2007 12:29

Hallo nochmal,

jetzt habe ich TÜV/Zulassung - Danke geht an Matze ( http://ostmotorrad.de/forum/viewtopic.php?t=77 ) , anhand seiner Kopie vom Fahrzeugschein/Brief konnte der TÜV Prüfer die Daten übernehmen.
Die Versicherung kostet jetzt auch nur ca. 100 Euro im Jahr (am Anfang) da es >80 kmh als Kraftrad/Leichtkraftrad zählt. Würde im Fahrzeugbrief 80 kmh stehen (sowie die RT 125/2 überall im Internet angegeben ist) müsste ich 600 Euro zahlen :( . Jetzt kann ich endlich rumtuckern :).
Gruss


Zurück zu „Fragen, Probleme, Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast