dichtungen selber machen

Diese Kategorie ist für typenunabhängige Fragen zur Technik. z.B. wenn es um die Funktionsweise eines Drehschiebereinlasses oder die Funktionsweise eines 4 Takt Otto Motors geht.

Moderator: matze

max
gehört zum alten Eisen
gehört zum alten Eisen
Beiträge: 121
Registriert: So 19. Nov 2006 23:55

dichtungen selber machen

Beitragvon max » Mo 26. Feb 2007 13:20

tach auch,
wer kann denn ratschläge geben zum dichtungen selber basteln,wenn keine originaldichtung mehr vorhanden ist oder zu sehr zerstört ist?

gerde bei deckeln kann man ja nur die aussenform mit dem stift abfahren.
oder bei zylinderfussdichtungen?
mich würde mal interressieren was andere schrauber für tipps u. tricks auf lager haben und welche materialien zum einsatz kommen.

mfg max

Wolfgang
neu hier
neu hier
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Nov 2006 20:25
Wohnort: xx

Dichtung selbst gemacht

Beitragvon Wolfgang » Mo 26. Feb 2007 20:41

Hallo !
Also bei Deckeldichtungen auf die Dichtfläche ein möglichst dunkles Fett (oder was ähnliches) dünn auftragen, dann mit dem Deckel die Dichtfläche auf das Dichtungspapier "stempeln". Als erstes die Löcher mit nem Locheisen raushacken und dann den Rest ausschneiden.
Bei Löchern ab 10 mm (wenn es z. B. eine Dichtung für einen LKW- Oldtimer werden soll) kann mann das Dichtpapier auch aufgeklebt lassen und die Löcher mit ner Stahlkugel und dem Hammer rausklopfen.
Bei Fußdichtungen ziehe ich mit nem Zirkel einen Kreis, je nach Durchmesser der Laufbüchse, aufs Papier. Ausschneiden, und dann genau das gleiche Ritual wie bei den Deckeldichtungen. :lol:

mfg Wolfgang


Zurück zu „allgmeine Technik Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron